Willkommen in Biel

Biel hat einen schlechten Ruf. Es bestehen viele Vorurteile über Biel. Und die können wir nicht mit schönen Bildchen überkleben. Für diese Standort-Kampagne der Stadt Biel und ihrer Wirtschaftspartner mussten wir einen völlig neuen Weg gehen.

Willkommen in Biel – Film


Wichtigstes Tool ist der Willkommensfilm als Türöffner. Hier heissen uns die Bieler Kollegen willkommen und erklären kurz und unterhaltsam, wie das Ganze funktioniert. 

 

Aufgabe

"Unser Ziel ist es, in der Rekrutierung von neuen Mitarbeiter die Hit-Rate von 40% auf 60% zu erhöhen." Dieser etwas martialische Einstiegssatz in Briefing zeigt klar die Richtung für das angestrebte Städtemarketing in Biel. Es geht nicht um eine Image-Politur mit der Giesskanne in den Massenmedien, sondern um eine klar fokussierte Kommunikation in spezifischen Kanälen, mit welcher spezialisierte Fachkräfte nach Biel geholt werden sollen.

 

Lösung

Fakt ist, dass die Meisten erst über den Wohnort Biel nachdenken, wenn sie eine tolle Stelle in Aussicht haben. Dann tauchen auf Grund des meist diffusen Schlagzeilen-Wissens über Biel und seine Bewohner gleich 1000 Frage und 100 Bedenken auf – und man erstellt mindestens 10 Check-Listen. Wie schön wäre es, wenn dieser Bewerber nur 1 Bekannten in Biel hätte. Einer, der ihm ehrlich Auskunft gibt und ihm den Zugang nicht nur zur Stadt, sondern auch zu den Menschen ermöglicht.

Genau das bietet diese Kampagne. Die Aktion «Willkommen in Biel» bietet allen Biel-Interessierten über 230 Kontakte in der Stadt an, die sie alles fragen können, was ihnen auf dem Herzen liegt. Diese Aktion macht Biel sympathischer und bietet echte Hilfe statt schöne Bilder in der Werbung. Sie initiiert eine grosse Geste, die perfekt den Bieler Spirit spiegelt. Und sie heisst die Interessierten wirklich Willkommen.

 

Resultat

Über die Aktion wird geredet. Die vielen nationalen und regionalen Pressebeiträgen, einem aktiven Social Media Auftritt, steigende Besucherzahlen auf der Website und zahlreichen Meet-ups auf der Website bestätigt den Erfolg der Kampagne. Der wichtigste Erfolgsfaktor aber ist das positive Feedback der Partner aus der Wirtschaft, welche die Kampagne in ihren Rekrutierungsprozess integriert haben.

Portrait-Filme

Kernstück der Website sind die Portraits in kurzen Film und Bildern, welche zum Teil professionell, zu einem grossen Teil aber auch in Eigenregie der Kollegen erstellt werden.

Best of Biel-Film

Der Best of Biel-Film verschafft den Interessierten einen Überblick zur Stadt und ihren Perlen.

Key visual

Tools für die Partner


Um die Aktion bei den Bewerbern bekannt zu machen, wurden Visitenkarten der Bieler Kollegen gedruckt, welche die Arbeitgeber zusammen mit ihrer persönlichen Visitenkarte am Ende des Bewerbungsgespräches abgeben können. Zudem wird auf die Kampagne in den Stellenanzeigen der Arbeitgeber und deren E-Mail Abbindern hingewiesen. 

Online-Kommunikation

Die Aktion willkommeninbiel.ch gilt es schweizweit bekanntzumachen und mit zielgruppen spezifischen Online Werbemitteln an die Biel-Interessierten heranzutragen. Dazu wurde ein Online-Wettbewerb ausgearbeitet, welcher zum Besuch auf der Plattform willkommeninbiel.ch einlädt. Hier können die Interessierten testen, wieviel Biel schon in ihnen steckt. Dabei lernen sie alle Leckerbissen von Biel kennen und können ein attraktives Wochenende in Biel, zusammen mit den lokalen Kollegen und Kolleginnen vor Ort gewinnen. Oder sie nehmen direkt mit über 230 registrierten Bielerinnen und Bielern Kontakt auf und lernen gemeinsam mit ihnen die Stadt kennen.

 

Die Kampagne in der Presse